Erweiterungen für den Browser-Alltag

zurückweiter

Tab Mix Plus – Jonglieren mit den Reitern

klarer Blick auf alle Seiten

klarer Blick auf alle Seiten

Inzwischen gibt es sie in allen modernen Browsern: Die „Tabs“ – kleine Reiter mit den Seitentiteln, nebeneinander angeordnet. So kann man eine Reihe von Webseiten gleichzeitig geöffnet halten und verliert doch nicht den Überblick. Von „Wenig-Surfern“ werden die Möglichkeiten dieser Tabs meist unterschätzt – wer sich aber öfters im Netz aufhält, wird sie bald nicht mehr missen mögen. Was sie können und was die „Philosophie“ hinter den Tabs ist, habe ich in einem anderen Artikel ausgeführt. An dieser Stelle soll es um die Handhabung der Tabs gehen.

Die zentrale Erweiterung für diesen Bereich, die inzwischen schon ein „Klassiker“ ist, nennt sich „Tab Mix Plus“. Installiert wird sie wie üblich: 1. Auf diesen Link klicken. 2. Grüner Button „Add to Firefox“. 3. Firefox neu starten.[1] Ab sofort stehen Ihnen unzählige Einstellungsmöglichkeiten für die Tabs offen, die Sie am Anfang fast erschlagen werden. Aber keine Sorge, eigentlich sind nur eine Handvoll davon wirklich zentral.

(mit Klick auf Grafik vergrößern)

(mit Klick auf Grafik vergrößern)

Zunächst, „wo“ wird eingestellt? Der einfachste Weg ist: Sie klicken ganz oben in der Menüzeile von Firefox den Punkt „Extras“ an und wandern dann etwas runter, bis Sie die Bezeichnung „Tab Mix Plus lesen“. Danach sind die Hauptrubriken von Tab Mix Plus zu sehen („Links“, „Verhalten“, „Aussehen“ …), und in jeder Rubrik gibt es etliche Einstellungen. Um ein Gefühl für die Möglichkeiten dieser Erweiterung zu erhalten, nehmen wir nun einmal folgende Veränderungen vor:

(vergrößern)

(vergrößern)

1. Klicken Sie die Rubrik „Maus“ an.
2. Es gibt zwei Reiter: „Mausbefehle“ und „Mausklicks“. Sie aktivieren „Mausklicks“.
3. Wieder erscheinen einige Reiter, der erste nennt sich „Doppelklick“. Bei dem verweilen wir.
4. Die erste Reihe nennt sich „Auf einen Tab“ – direkt daneben in der gleichen Zeile gibt es den Button mit der Beschriftung „Keine Aktion“. Wenn wir den anklicken, erscheint plötzlich eine lange Liste von möglichen Aktionen. Im letzten Drittel der Liste steht „Tab schließen“. Darauf klicken wir.
5. In der zweiten Reihe („Auf die Tab-Leiste“), der gleiche Vorgang. Diesmal wählen wir „Alle Tabs schließen“.
6. Auf „Ok“ klicken, womit das Einstellungsmenü geschlossen wird.

Was hat sich nun verändert? Wir können jetzt erstens sehr viel schneller einen einzelnen Tab schließen: Statt unbedingt das kleine Kreuz in der Ecke eines Tabs ansteuert zu müssen, genügt ein schneller Doppelklick (mit der linken Maustaste) auf eine beliebige Stelle des jeweiligen Tabs. Und zweitens können wir alle offenen Tabs „auf einen Schlag“ schließen: Dazu einfach den Mauszeiger in Höhe der Tabs halten (diesen Bereich nennt man „Tab-Leiste“), ein Stückchen „leeren Platz“ suchen (z. B. rechts neben dem letzten Tab) und wieder einen schnellen Tab ausführen – zack, alle Tabs sind verschwunden. Falls einer versehentlich geschlossen wurde, auch kein Problem: Diesmal mit der rechten Maustaste ein Klick auf die Tab-Leiste und den Punkt „Kürzlich geschlossene Tabs“ auswählen.

flottes Mausrad

flottes Mausrad

Ein anderes Beispiel wäre, dass Sie den Mauszeiger in Höhe der Tableiste halten und am Mausrad drehen – schon huschen Sie durch alle Tabs, das heißt: die jeweilige Webseite blättert auf. Das geht sehr schnell. Die dafür notwendige Einstellung finden Sie ebenfalls in der Hauptrubrik „Maus“, dann “Mausbefehle” und “Tabs durch Scrollen mit dem Mausrad in den Vordergrund holen”.

Sie werden sich vielleicht fragen, ob es sich lohnt, diesen „Einstellungsaufwand“ für die läppischen Tabs zu betreiben. Die Antwort der meisten erfahrenen Surfer wird ohne Zögern „Ja!“ lauten. Einmal richtig alles nach Ihren Bedürfnissen eingestellt, nimmt Ihnen diese Erweiterung viele unnötige Klicks ab – und das rechnet sich mit der Zeit!

[1]  Eventuell erhalten Sie – anders, als bei anderen Erweiterungen – beim Neustart ein kurzes Hinweisefenster mit der Frage, welchen „Sitzungsmanager“ Sie künftig verwenden möchten (weiterhin den von Firefox oder den neuen von Tab Mix Plus). Eigentlich können Sie antworten, was Sie möchten – beide Sitzungsmanager sind ähnlich gut. (Sitzungsmanager „fangen“ Ihre geöffneten Seiten ab, wenn es einmal zu einem Absturz von Firefox kommen sollte – sie stehen Ihnen dann nach einem Neustart sofort wieder zur Verfügung.)

zurückweiter

line
footer
Firefox für Lehrer, der Lehrer-Firefox! - Impressum