Evernote für Lehrer

Evernote-Buch
Evernote-Buch

Viele Lehrer nutzen die kostenlose Software Evernote für die Unterrichtsvorbereitung. Das Tool läuft unter allen Systemen wie Windows, Mac, Android auf dem iPad, dem iPhone usw. Eine systematische Einführung mit vielen praktischen Tipps ist dazu gerade erschienen: „Evernote. Das praktische Tool für Selbstorganisation und Informationsgewinnung.“

Link zu Amazon.

Blick ins Buch.

Weblog mit vielen Tipps und Tricks zu Evernote: http://notieren.de

Windows 7 und Firefox

alles im Griff
alles im Griff

Mit der Einführung von Windows 7 hat auch Firefox Pluspunkte gesammelt. Auf vielen Computern startet der Browser nun schneller – und er hält so manchen Trick bereit, der sich im Alltag als nützlich erweist. Klickt man z. B. mit dem Mausrad (das war früher die mittlere Maustaste, als es noch 3-Button-Mäuse gab) auf das Firefox-Icon, dann öffnet sich ein zweites Browserfenster. Das kann nun entweder ein Set von neuen Tabs aufnehmen (wenn man z. B. eine umfangreiche Recherche vornimmt) – oder man zieht es auf den zweiten Monitor und hat somit die doppelte Menge von Informationen zur Verfügung.

Weiterhin gibt es das kleine Freeware-Programm „Winfox“. Wenn man nun auf das Firefox-Icon mit der rechten Maustaste klickt (oder mit der gedrückten linken Maustaste eine „Ziehbewegung“ durchführt), erscheint eine Liste. Dort kann man z. B. häufig benötigte Webseiten „festpinnen“ und sehr schnell starten.

Und bereits bei einem der nächsten Updates (wahrscheinlich in Firefox 3.7) wird man unter Win7 die einzelnen Tabs als Thumbnails in der unteren Leiste einblenden können, was ebenfalls einen schnellen Zugriff erleichtert.

Der neue Firefox 3.5

schneller Firefox
schneller Firefox

Die neue Version von Firefox ist diese Woche erschienen. Falls Sie bereits mit Firefox surfen, brauchen Sie nur auf den Menüpunkt „Hilfe“ ganz oben zu klicken, dann auswählen „Nach Updates suchen …“. Der Rest geschieht automatisch. Alternativ können Sie sich die Version 3.5 auch von der deutschen Firefox-Homepage downloaden.
Äußerlich hat sich nicht viel verändert, auch die Bedienung erfolgt wie gewohnt. Aber etliche Webseiten, die kleine Anwendungen zur Verfügung stellen (z. B. Kalenderfunktionen), laden nun deutlich schneller. Auch ein „Privat-Modus“ wurde eingeführt. Wenn man diesen Einschaltet, speichert Firefox auf der heimischen Festplatte keine „Spuren“ ab wie Passwörter, Liste der besuchten Webseiten usw.